0%

OER

Was sind OER?
OER ist eine Abkürzung für Open Educational Ressources (Offene Bildungsressourcen). Sie nehmen an einem Projekt teil, bei dem Sie der Experte sind. Sie teilen Wissen, das andere vielleicht nicht haben, das Sie durch Lebenserfahrungen/Ihren Beruf/etc. gesammelt haben. Das Ziel ist es, dieses Wissen mit anderen zu teilen. Wenn diese Inhalte OER sind, können mehr Menschen als sonst davon profitieren. Sie sind in der Lage, dieses Wissen zu teilen, zu reproduzieren und zu verändern. Stellen Sie sich vor, wie viele Menschen davon profitieren könnten!

Was sind OER? Klicken Sie hier, um das herauszufinden.

Wie findet man OER?
Jetzt, wo Sie wissen, was OER sind, möchtest Sie wahrscheinlich wissen, wo Sie diese finden können.

Klicken Sie hier, um herauszufinden wo Sie OER finden können.

Wie kann man OER nutzen?
OER sind in den meisten Fällen qualitativ hochwertige Bildungsressourcen. Es ist wahrscheinlich am besten, diese zur Unterstützung Ihrer eigenen Inhalte zu verwenden, anstatt Ihre Inhalte durch OER zu ersetzen.

Wie erstellt man OER?
Um Ihre eigene OER zu erstellen, überprüfen Sie zunächst Ihre eigenen Inhalte darauf, ob sie unter einer Lizenz veröffentlicht wurden. Wenn dies der Fall ist, können Sie es nicht ohne die entsprechende Lizenz veröffentlichen. Daher lautet die Regel: Wenn Sie Ihre eigene OER veröffentlichen, darf keine der Lizenzen der entsprechenden Materialien weggelassen werden.

Wie kann man OER weitergeben?
Der Zweck von OER ist das Teilen und Verbreiten von Lernmaterialien. Um diese effektiv zu verbreiten, sollten Sie sie auf den entsprechenden Websites zur Verfügung stellen.

Klicken Sie hier, um herauszufinden, wie Sie Ihr Material teilen können.

Kursplan 

Kurs: Modul 2 Lerneinheit 3 – Inhalte präsentieren: Urheberrecht, OER und Barrierefreiheit

Kursleitung

Keine Kursleitung zugewiesen.

Fortschritt

0%