0%

Leinenschlag

Der Leinenschlag ergibt ein glattes, dichtes „Webmuster“. Gut geeignet für das Hervorheben von Konturen, zum Füllen von Flächen und Formen, bei denen die Form und nicht das Muster im Vordergrund steht.

Der Leinenschlag mit zwei paar Klöppel:

Kr-dr-kr

d.h. von den mittleren zwei Klöppel wird der linke über den rechten gelegt = gekreuzt = kr;

dann wird der jeweils rechts liegende Klöppel der nun gebildeten Paare von rechts über den linken Partner gelegt = Drehen =dr;

beendet wird der Leinenschlag wieder mit dem Kreuzen der beiden mittleren Klöppel, also der linke mittlere wird über den rechten mittleren Klöppel abgelegt = Kreuzen=kr;

Fertig ist der erste Leinenschlag.

Kursplan 

Kurs: Faszination Klöppeln

Fortschritt

0%