0%

Die verbreitesten Audioformate

Es gibt einige hundert Audioformate, aber wir konzentrieren uns auf die drei bekanntesten: mp3, wav und ogg/vorbis.

  • Mp3 ist das vermutlich bekannteste Format. Bei einem mp3-Format werden die Klänge vereinfacht, das heißt, dass alle Geräusche und Töne, die das menschliche Gehör nicht hören kann, herausgefiltert werden. Darum sprechen wir davon, dass durch das Umwandeln in das mp3-Format Qualität verloren geht.
  • Wav ist ein Audioformat, bei dem die Aufnahme nicht komprimiert wird wie bei mp3. Ein weiterer wichtiger Unterschied zu mp3 ist, dass wav mehr Platz braucht. 
  • Kbit ist die Einheit in welcher wir messen, wie stark der Ton eines Audioformats vereinfacht wurde. Je höher die Kbit Rate ist, desto besser ist die Qualität der Aufnahme (man sagt um 194 k/bit gibt es keinen klanglichen Unterschied mehr zwischen einer CD und einer mp3-Aufnahme).
  • Ogg/vorbis ist dem mp3-Format sehr ähnlich. Beide Formate komprimieren den Ton und brauchen wenig Speicherplatz.

Kursplan 

Kurs: Inhalte präsentieren

Kursleitung

Fortschritt

0%